ABGESAGT! Vegan Cafe vom 7. Januar 2022

Aufgrund der sehr hohen und rasant steigenden Corona-Fallzahlen haben wir beschlossen, das Vegan Café und die Textbesprechung vom Freitag 7. Januar 2022 abzusagen.

Der Text „Im Zentrum des imperialistischen Weltsystems – Wie das deutsche Fleischkapital von internationalen Ausbeutungsverhältnissen profitiert“ ist trotzdem weiterhin auf der Homepage vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung zugänglich.

Wir hoffen, den Diskussionszyklus „Das Fleischkapital“ im Februar weiterführen zu können und werden bei Zeiten dazu informieren.

Diskussionszyklus „Das Fleischkapital“

Unser Diskussionszyklus geht in die zweite Runde. Im Vegan Café vom Freitag 3. Dezember 2021 besprechen wir gemeinsam den Text „Eine technische Lösung für ein soziales Problem? In-vitro-Fleisch ist vor allem ein neues Big Business“. Der Text von Christian Stache entnehmen wir der Zeitung „Das Fleischkapital“ vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung. Wer diese noch nicht hat, kann sie direkt hier bestellen oder vor Ort im Vegan Café mitnehmen.
Natürlich gibt es wie immer auch etwas leckeres zu Essen und Getränke von der Bar.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich
Wann? 3.12.2021, 19:30 Uhr

Vegan Café mit Lesekreis

Am Freitag 5. November findet unser nächstes Vegan Café statt. Wie immer gibt es um 19:30 Uhr im Infoladen Kasama ein veganes Essen für 7.- CHF und Getränke von der Bar.

Wir möchten die kommenden Vegan Cafés ausserdem zur Diskussion der Publikation „Das Fleischkapital“ nutzen. Den Diskussionszyklus starten wir mit dem Text von Christian Stache zur „Fleischhegemonie“,welcher auf der Homepage vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung online zu verfügung steht. Wir freuen uns auf Fragen und Diskussionspunkte.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a
Wann? 5.11.2021, 19:30

Das Vegan Café ist zurück!

Ab dem 3. September 2021 ist das Vegan Café zurück am Start und bietet wieder jeden ersten Freitag im Monat eine vegane Vokü mit Bar, Infomaterial und politischem Austausch. Zusätzlich werden wir an besagtem Datum die Veröffentlichung der Zeitung „Das Fleischkapital“ feiern und die Publikation kurz vorstellen. Wir freuen uns auf euren Besuch! Wann? Ab…

Mehr lesen

Vokü und Treffpunkt der Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung

Zeitung „Das Fleischkapital“ jetzt bestellen!

Wir freuen uns, Euch auf eine neue Veröffentlichung hinweisen zu können: Unsere Zeitung „Das Fleischkapital. Zur Ausbeutung von Arbeitern, Natur und Tieren“ ist ab sofort erhältlich und kann gegen Versandkosten und Spende (Empfehlung: ein Schweizer Franken pro Exemplar) beim Bündnis Marxismus und Tierbefreiung bestellt werden. Schreibt eine Mail an mutb@riseup.net und gebt die Versandadresse sowie…

Mehr lesen

Geschichte Chiles: Jenseits der Illusionen

Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/385707.geschichte-chiles-jenseits-der-illusionen.html Vor 50 Jahren gewann Salvador Allende die Präsidentschaftswahlen in Chile. Er strebte sozialistische Reformen an, ließ jedoch den Staats- und Militärapparat unangetastet. Mit fatalen Folgen. Von Michael Holzmann Sozialismus – ein Wort, das die Kapitalisten und die Herrschsüchtigen dieser Welt schon immer als Kriegserklärung betrachten. Der Einsatz für eine lebenswerte Welt für alle…

Mehr lesen

Die USA tun sich schwer mit der Kriegsopferentschädigung

Quelle: https://www.infosperber.ch/Artikel/FreiheitRecht/Pentagon-tut-sich-weiter-schwer-mit-Kriegsopferentschadigungen Daniela Gschweng / 02. Sep 2020 – Das US-Militär verbessert die Entschädigung für zivile Opfer in kleinen Schritten, anerkennt aber keine formellen Ansprüche. Bei US-Militäreinsätzen kommt es immer wieder zu zivilen Verletzten und Todesopfern, deren Hinterbliebene entschädigt werden. Nach welchen Kriterien, ist uneinheitlich, intransparent und nicht standardisiert, kritisieren Opferhilfe-Organisationen seit Jahren. Die Opferzahlen,…

Mehr lesen

Bolivien: „Der Putsch gegen die Regierung ist auch ein Putsch gegen das Volk“

Quelle: https://www.amerika21.de/analyse/242465/bolivien-putsch-gegen-regierung-und-volk Adriana Guzmán und Diana Vargas vom Feminismo Comunitario Antipatriarcal über die anhaltende politische Repression in Bolivien Von Adriana Guzmán, Diana Vargas (Interview: Mónica Grados, Tamara Candela) amerika21 Adriana Guzmán und Diana Vargas sind Teil der Organisation des Feminismo Comunitario Antipatriarcal (FCA) in La Paz, Bolivien. Adriana Guzmán, Aymara und internationale Sprecherin des FCA,…

Mehr lesen

Aufräumen im Schlachthaus

Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/385590.ohne-leiharbeit-und-werkvertr%C3%A4ge-aufr%C3%A4umen-im-schlachthaus.html?sstr=fleischindustrie Gewerkschaft NGG begrüßt Gesetzentwurf für Regulierung der Fleischindustrie Von Bernd Müller Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) zeigt sich begeistert: Der Entwurf des neuen Arbeitsschutzgesetzes für die Fleischindustrie sei ein »Meilenstein«, erklärte der NGG-Vorsitzende Guido Zeitler, am Mittwoch. Mit dem Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit setze es endlich beim Grundproblem an. Strenge Regeln…

Mehr lesen