Zeitung das Fleischkapital

Zeitung des Bündnis Marxismus und Tierbefreiung „Das Fleischkapital. Zur Ausbeutung von Arbeitern, Natur und Tieren“. Wie ein Brennglas zeigt die Fleischindustrie die Herrschafts- und Ausbeutungsverhältnisse eines Systems auf, in dem Lohnabhängige, Tiere und Natur nur Mittel der Profitmaximierung sind. Die Beiträge der Zeitung analysieren die Ausbeutungs- und Herrschaftsverhältnisse der Fleischindustrie und diskutieren auch den Widerstand und wie der Kampf gegen das Fleischkapital erfolgreich sein kann.

Blick ins Heft: Editorial und Inhaltsverzeichnis

Die Zeitung kann gegen Versandkosten und Spende (Empfehlung: ein Schweizer Franken pro Exemplar) beim Bündnis Marxismus und Tierbefreiung bestellt werden. Schreibt eine Mail an mutb@riseup.net und gebt die Versandadresse sowie Anzahl der gewünschten Exemplare an, ein Spendenkonto teilen wir dann mit.

Offensive gegen die Fleischindustrie

Plädoyer des Bündnis Marxismus und Tierbefreiung für ein gemeinsames antikapitalistisches Bewegungsprojekt mit klassenkämpferischer, antiimperialistischer und sozialistischer Ausrichtung. Die Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung sollte den strategischen Fokus in Praxis und Theorie auf die Fleischindustrie als zentralen Akteur der Tierausbeutung legen.

Zum Text Warum wir eine Offensive gegen die Fleischindustrie brauchen

Als gedruckte Broschüre erhältlich bei der Tierrechtsgruppe Zürich.

Osterakademie Marxismus und Tierbefreiung

Das Bündnis Marxismus und Tierbefreiung organisierte vom 30. März bis 1. April 2018 in Hamburg ein Veranstaltungswochenende unter dem Titel „Die Zukunft der Bewegung – Tierbefreiung zwischen Opposition und Affirmation“. Das Programm findet sich weiterhin hier.

Einzelne Beiträge findet ihr zum Nachhören auf unserem Youtube-Kanal.

Thesenpapier Bündnis Marxismus und Tierbefreiung 2017 Tierrechtsgruppe Zürich Assoziation Dämmerung

Bislang hat sich weder die marxistische Linke für die Befreiung der Tiere stark gemacht, noch hat sich die Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung den Aufbau einer sozialistischen Gesellschaft auf die Fahnen geschrieben. Das Bündnis Marxismus und Tierbefreiung meint jedoch: Marxisten und Tierbefreier haben den selben Gegner – die Bourgeoisie. Dieses Thesenpapier begründet, warum Marxisten und Tierbefreier sich für ein revolutionäres Projekt zusammentun müssen.

Hier finden sich Rezensionen von Karl Reitter, Athanasios Karathanassis und Alison Dorsch.

Das Thesenpapier kann direkt bei uns bestellt werden. Online ist es erhältlich in: Deutsch, English, Français, Español, Português, Türkisch.

Antidot Marxismus und Tierbefreiung

Die Tierrechtsgruppe Zürich hat eine Schwerpunktnummer der Zeitung antidotincl. herausgegeben. Das 40-seitige Heft mit dem Titel “Dem Schlachten ein Ende setzen” beleuchtet das Verhältnis von Marxismus und Tierbefreiung.

Die Publikation lag der Wochenzeitung WOZ vom 6. November 2014 bei und kann hier als pdf-Datei heruntergeladen oder gegen Versandkosten bei der Tierrechtsgruppe Zürich bestellt werden.

Das Poster in der Mitte des Heftes gibt es hier im Grossformat.

Eine Rezension ist in der elektronischen Zeitung Schattenblick erschienen.

Bündnis Marxismus und Tierbefreiung Tierrechtsgruppe Zürich Assoziation Dämmerung Class Struggle Animal Liberation

Die Tierrechtsgruppe Zürich ist seit 2014 Teil des Bündnisses Marxismus und Tierbefreiung. Das Bündnis ist ein Zusammenschluss von Aktiven aus der Tierbefreiungsbewegung sowie der kommunistischen Linken.

Das Bündnis Marxismus und Tierbefreiung erreicht man auf Facebook sowie per E-mail via: mutb (at) riseup.net